Abstract Insanity

Biografie

Wir schreiben das Jahr 2005, als die Band - damals noch «Lost Aries» mit ihrer Erstbesetzung mit Florian Zurbriggen, Christian Abgottspon, Manuel Kalbermatten und Nicolas Ruppen das Licht der Welt erblickt. Ihr erstes Konzert spielt sie noch im gleichen Jahr am legendären Woodshock Festival in Saas-Almagell. Nach einigen lokalen Auftritten folgt die erste Sternstunde, ein Bandcontest am Greenfield Festival in Interlaken im Sommer 2009. Den hohen Temperaturen entsprechend wird höllisch gehobelt und die Bühne sprichwörtlich in sämtliche Einzelteile zerlegt. Es folgen erfolgreiche Konzerte in diversen Schweizer Metalmetropolen.

Im Jahr 2009 nimmt die Band die erste Demo-CD «Outer Control» in Eigenenergie auf. Somit kann sie die Kreationen zum ersten Mal für die Nachwelt bannen. Im Herbst selben Jahres setzt sie die Leidenschaft für das grosse Kino in die Tat um und produziert den Videoclip «Ego Enemy». Krasse Stunts, Outtakes zum Totlachen, unendliche Stunden im Cutting Room und eine gesunde Portion Kunstblut resultieren schlussendlich in einem packenden und amüsanten Blockbuster mit Metal Soundtrack. Oscarverdächtig!

Im Winter 2011/2012 bringt die Band die zweite Demo mit der aktuellen Besetzung Florian Zurbriggen, Christian Abgottspon, Nicolas Ruppen, Florian Schnidrig und Thomas Furrer unter dem neuen Bandnamen «Abstract Insanity» heraus. Die Höllengeburt mit insgesamt fünf Brechern trägt den Namen «And the Seas Were Turning Black», welches die Band bei Christoph Noth von Fireantmusic aufgenommen und gemixt sowie bei Christoph Brandes von Iguana Studios in Deutschland gemastert hat. Im Frühjahr 2014 produziert sie den Videoclip «By Vraccas, the True Crusher of the Eternal Forge», welcher die Live Performance der Band im legendären Moshpit Music Club festhält. Die vertonte Selbstzerstörung des Menschen geht weiter …

«Abstract Insanity» has shared the Stage with: Ablazen, Allcatrax, Art of Phobia, Carnal Decay, Child of Pain, Clawerfield, Corroosion, Cremation, Defaced, Embalming Theatre, Escape, Fleshless, Nihilo, Omnicide, Pandemic Death, Pandora, PxNxGx, Vildhjarta, Yesterday I Had Roadkill and many others.

Mehr Infos: 
https://www.facebook.com/Abstract-Insanity-156418874426825/?ref=page_internal

rro-Beiträge:

https://soundcloud.com/radiorottu/abstract-insanity-beitrag-1
https://soundcloud.com/radiorottu/abstract-insanity-beitrag-2
https://soundcloud.com/radiorottu/abstract-insanity-beitrag-3

Song

 

Videos

 
 

Alle Bands auf einen Blick